Ausstellungen und Veranstaltungen  

Ausstellungen
und Veranstaltungen

Ausstellungen 2016

Garten KUNST

Gestaltete Natur zwischen Wissenschaft, Nutzen und Genuss

24. April bis 16. Juli 2016

Publikation zur Ausstellung

Auch nach Ausstellungsende noch über den Kustodie Shop erhältlich:
"GARTEN KUNST IN LEIPZIG.
Gestaltete Natur zwischen Wissenschaft, Nutzen und Genuss".
Die Publikation dokumentiert die bis 16. Juli in der Galerie im Neuen Augusteum gezeigte Ausstellung mit allen Texten und oft großformatigen Farbreproduktionen der Exponate. Sie umfasst 169 Seiten mit 165 überwiegend farbigen Abbildungen. Das Thema Garten blickt in Leipzig nicht nur auf eine lange Geschichte zurück, es wird hier bis heute mit Leidenschaft verfolgt und betrieben. Die Begleitpublikation dokumentiert die hochstehende Gartenkultur der Stadt im Wandel der Zeiten vorrangig anhand selten gezeigter, vielfach unpublizierter Werke aus dem Bestand der Kunstsammlung der Universität Leipzig, verstärkt durch ausgewählte Leihgaben des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, des Stadtarchivs Leipzig, dem Kleingärtnermuseum Leipzig sowie der Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Leipzig. Ausstellung und Buch sehen sich dabei eher als Baustein für die Geschichte Leipziger Gartenanlagen, die noch zu schreiben ist, vermitteln aber bereits eine Vielzahl interessanter, oft überraschender Einblicke in das Thema.

zum Kustodie Shop

Ausstellung

Die Gartenkultur im Wandel der Zeit und ihre unterschiedlichen Zielsetzungen dokumen­tiert diese Ausstellung anhand von Kunstwerken und Objekten aus dem Bestand der Kunstsammlung der Universität Leipzig. Den Schwerpunkt bilden die Leipziger Anlagen, die schlaglichtartig beleuchtet werden: Vom Klostergarten, dem späteren Universitätsgar­ten („hortus medicus“) und Botanischen Garten, über die prächtigen Barockgärten der Leipziger Bürger bis zum englischen Landschaftsgarten. Woher stammen die Pflanzen in unseren Gärten? Ein Exkurs zu Forschungsreisen, Pflanzenhandel und berühmten Botani­kern geht dieser Frage nach.

Neben Haus- und Künstlergärten werden auch die Kleingärten thematisiert, entstanden auf Grundlage der Schriften des Leipziger Arztes und Hochschullehrers Moritz Schreber. Im Zeitalter der Industrialisierung sollten sie das Bedürfnis der Stadtbevölkerung nach Luft, Licht und Bewegung stillen, ebenso wie die öffentlichen Stadtparks als Raum für vielfältige Freizeitaktivitäten. Aktuell versucht die „Urban-Gardening-Bewegung“ unter dem Motto „Die Stadt ist unser Garten“ die Natur als Nutzgarten wieder in den urbanen Raum zu integrieren. Es entstehen Gemeinschafts­gärten als Experimentierräume und Orte der Begegnung, durchaus mit gesellschafts- und umweltpolitischem Anspruch, als Entwürfe für die lebenswerte Stadt der Zukunft in einer auf Nachhaltigkeit gegründeten Gesellschaft.

Begleitprogramm zur Ausstellung "Garten KUNST"

Mi, 27. April, 18 Uhr
»Leipzigs erster Grüner Ring – Ein Spaziergang zu Parks und Plätzen in den Promenaden«
mit Michael Berninger (Vorsitzender DGGL Sachsen) und Inge Kunath (Gartenamtsleiterin a.D.)
Stationen: Kurzführung durch die Ausstellung, Promenadenring, Johannapark, Garten der GfZK
Dauer: 2 Stunden
Start: Galerie im Neuen Augusteum

Mi, 4. Mai, 12 Uhr
Pflanztag im Leibniz- Forum, StuRa AK Umwelt
Ort: Innenhof der Universität Leipzig, Campus Augustusplatz

Mi, 4. Mai, 18 Uhr
Filmabend zum Thema »Urban Gardening« mit anschließender Diskussion
Moderation: StuRa/Kustodie,
Ort: Neues Augusteum, Raum A 122

Do, 12. Mai, 18 Uhr
»Geschichte der Kleingärtnerbewegung – Von Kinderbeeten und Schreberplätzen«
Vortrag von Caterina Hildebrand, Leiterin Deutsches Kleingärtnermuseum
Ort: Neues Augusteum, Raum A 122

Di, 24. Mai, 18 Uhr
Führung durch das Herbarium mit Dr. Peter Otto
Ort: Institut für Biologie, Johannisallee 21–23, Raum 219, Treffpunkt: Eingang Gebäude

Sa, 28. Mai, 14 Uhr
Führung durch den Apothekergarten: »Der Hortus Medicus der Universität Leipzig im 16. Jahrhundert und in der Gegenwart – vom Nutzen und Schönen der heilenden Pflanzen«
Führung mit Matthias Schwieger
Ort: Apothekergarten, Eingang Ecke Liebigstraße 28/Vor dem Hospitaltore 1,
Eingang Friedenspark/Apothekergarten

Fr, 24. Juni, 20 Uhr
»Von der Finsternis zum Licht – Inszenierte Erkenntnisreisen in frühen Landschaftsgärten am Beispiel von Machern«
Vortrag von Berit Ruge
Ort: Neues Augusteum, Raum A 122

Sa, 2. Juli, 13.30 Uhr
Exkursion zu Baukultur und Stadtnatur: »Vom Stadtpark zum Bürgergarten – Eine Radtour zu Parklandschaften und urbanen Gärten«
mit Michael Berninger (Vorsitzender DGGL Sachsen) und Inge Kunath (Gartenamtsleiterin a.D.)
Stationen: Kurzführung durch die Ausstellung, Promenadenring, Johannapark, Clara Park, Palmengarten, Richard Wagner-Hain und Annalinde Gemeinschaftsgarten
Dauer: 3–4 Stunden
Start: Galerie im Neuen Augusteum

So, 3. Juli, 14 Uhr
Exkursion zu Baukultur und Stadtnatur, Teil 2: » In Nachbars Garten geschaut«, Eine Radtour auf der
Suche nach dem Grünen Ring, zum urbanen Wald in Grünau mit Gartenbesuchen
Michael Berninger (DGGL Sachsen) und Sebastian Pomm (Annalinde Akademie)
Stationen: Nachbarschaftsgärten Lindenau, Bürgerbahnhof Plagwitz, Schönauer Park, Hofgarten WK 4.1, Schönauer Holz, Pfarrgarten der Paulus-Gemeinde, Kolonnaden-Garten
Start: Annalinde Gemeinschaftsgarten, Zschochersche Straße 12, 04229 Leipzig


letzte Änderung: 28.09.2016 

Kontakt

Galerie im Neuen Augusteum
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

Telefon +49 341 97-30170
Telefax +49 341-97 30179
E-Mail

barrierefrei zugänglich

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 11–18 Uhr,
Mittwoch bis 20 Uhr,
Samstag 11–14 Uhr
Montag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen

Eintrittspreise:
Studenten und Mitarbeiter der Universität Eintritt frei
Gäste 2,50 EUR
Ermäßigt 1,50 EUR

pages