Forschung und Lehre  

Forschung
und Lehre

Forschung aktuell

Im Rahmen der kunsthistorischen Lehre werden auch Forschungsprojekte aufgelegt, welche die Untersuchung einzelner Sammlungskomplexe zum Ziel haben. So wurde die Erforschung der historischen Porträtgalerie der Universitätsbibliothek im Wintersemester 2010/11 im Rahmen eines Forschungsseminars im Masterstudiengang Kunstgeschichte initiiert und als Kooperation der Kustodie und des Instituts für Kunstgeschichte veranstaltet. Weitere Gemälde dieses Galeriezusammenhanges wurden im Wintersemester 2012/13 bearbeitet und die Forschungsergebnisse auf einer wissenschaftlichen Tagung präsentiert.

Ein Hauptvorhaben der Kustodie bildet die kunsthistorische Erforschung der Epitaphien aus der Universitätskirche, die im Rahmen einer Forschergruppe erarbeitet werden soll. Eine wesentliche Grundlage hierfür bildet die jüngst vorgelegte Übersetzung der erhaltenen Inschriften durch Rainer Kößling und die Erarbeitung der betreffenden Biographien durch Doereen Zerbe.

Der zeichnerische Nachlass des Arztes und Naturforschers Tilesius von Tilenau (1769-1857), Mitglied der russisch finanzierten Weltumsegelung Krusensterns 1803-06, gelangte Mitte des 19. Jh. an die Universität Leipzig. Seine Erforschung wird seit den 1990er Jahren kontinuierlich von Cornelia Junge vorangetrieben, eine Präsentation der Zeichnungen ist in Vorbereitung. Einen weiteren Forschungsschwerpunkt Cornelia Junges bilden die Grafiken der Künstlerfamilie Genelli.

Die Freundschaftsgalerie des Leipziger Verlegers Philip Erasmus Reich wird von Rudolf Hiller von Gaertringen bearbeitet. Nachdem die Bildnissammlung Ende der 1980er Jahre unter vorrangig germanistischen Vorzeichen betrachtet und ausgestellt worden war, sollen künftig die kunsthistorischen Aspekte in den Vordergrund rücken. Außerdem will die Kustodie in den kommenden Jahren Bestandskataloge zu verschiedenen Bereichen der Sammlung vorlegen.


letzte Änderung: 26.08.2015 

Kontakt

Kustodie | Kunstsammlung
Verwaltung

Tel. +49 341 97-30170
Fax +49 341 97-30179
E-Mail

pages