Forschung und Lehre  

Forschung
und Lehre

Lehrveranstaltungen

Praxisrelevante Schlüsselqualifikationen

Die Kustodie ist in das Lehrprogramm des Instituts für Kunstgeschichte eingebunden und führt regelmäßig Lehrveranstaltungen durch. In einem wechselnden Angebot finden im Sommersemester die Module "Vermittlung und Öffentlichkeitsarbeit" oder "Gegenstandssicherung im Bereich Bildkünste und Neue Medien" des Bachelorstudiengangs statt. In diesen Praxisseminaren werden die Studierenden an die Museumsarbeit sowie an Aspekte der Museumspädagogik, Öffentlichkeitsarbeit und Kunstvermittlung herangeführt.

Der Leiter der Kustodie, Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen, bietet Forschungsseminare und kunsthistorische Lehrveranstaltungen an, die Bestandteil des Masterstudiengangs sind. Anhand bisher wenig erforschter Objekte der Kunstsammlung können die Studierenden hier erste Erfahrungen in der Forschungspraxis sammeln. Der Schwerpunkt liegt gegenwärtig auf Porträtgemälden des 17. und 18. Jahrhunderts, aber auch zu anderen Themen werden Seminare durchgeführt. Das Themengebiet "Kunst der italienischen Renaissance" bildet einen Forschungsschwerpunkt des Leiters der Kustodie.

Aktuelle Lehrveranstaltungen der Kustodie

Archiv Lehrveranstaltungen


letzte Änderung: 19.07.2017 

Kontakt

Kustodie | Kunstsammlung
Verwaltung

Telefon +49 341 97-30170
Telefax +49 341 97-30179
E-Mail

pages